Empfangstheke
Klinikum Leverkusen (2011)

Die Geschäftsführung des Klinikum Leverkusen zieht innerhalb des Personalhochhauses vom 4.OG in das 10.OG um. Die Büroräume werden bei dieser Maßnahme konzeptionell umgestaltet und den Bedürfnissen des Geschäftsleitungs-Betriebes angepaßt.

Ein großzügiger Empfang mit vorgelagertem Wartebereich für Besucher sind Drehpunkt der Bereiche Geschäftsleitung und Öffentlichkeitsarbeit.

Über Farbflächen, unterstützt durch die Lichtführung aus dem Empfang in den Bereich der Geschäftsleitung, werden Besucher zu den Besprechungsräumen geführt.
Die Büroräume der Geschäftsleitung wurden individuell für die Nutzer gestaltet, was sich in besonderen Einbauten widerspiegelt, die neben funktioneller auch räumlich strukturierende Bedeutung haben (z.B. Paravent und Decke im Büro Geschäftsführer, Präsentationsmöbel im Empfang).

Die eingesetzten Farben und Materialien halten sich bewußt zurück in dezenten Sand- und Blaugrautönen. Akzente werden durch graphische Umsetzung der Logos, Schriftgraphiken mit Auszügen aus dem Leitbild des Unternehmens und dem Lageplan des gesamten Klinikgeländes als graphischem Ornament auf den Flurwänden gesetzt.

Die Einbauten sind als plastische Fortsetzung der Farbflächen auf Boden und Wänden konzipiert.

Obwohl hohe Auflagen des Brandschutzes für die Einbauten und Materialien im Klinikbereich bestehen, konnte das Gesamtkonzept ohne einschneidende Kompromisse umgesetzt werden.

Wartebereich mit Leitmotiv