Außenansicht der Galerie
Galerie für außereuropäische Kunst Dierking, Köln (2003)

 

Die Neue Zürcher Zeitung berichtet am 11.11.2003 über das Projekt:

„2002/03 ... hat der Galerist Dierking in einem ehemaligen Fahrradladen am Kölner Rathenauplatz seine Galerie eingerichtet. Die Innenarchitektin Beate Wild hat für ein ebenso innovatives wie stilvolles Interieur gesorgt. Die weiss-kalte Weite des Raumes hat sie mit einer dunkelbraunen Präsentationswand aus gebeizten Holzplatten eingefangen. Das durch Linien und Flächen strukturierte, bis zur Decke reichende und die ganze Wand einnehmende Schrankmöbel bietet zahlreiche integrierte Möglichkeiten, Vitrinen oder Sockel für die Präsentation der Objekte herzurichten.”

 

Außenansicht der Galerie